Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Ausnahme nach dem Bundesnaturschutzgesetz

Regierung von Oberbayern bestätigt: „Entnahme eines Wolfes in Südostoberbayern gestattet“

Regierung von Oberbayern bestätigt: „Entnahme eines Wolfes in Südostoberbayern gestattet“

Weltcup

Skicrosser Wilmsmann in Val Thorens auf dem Podium

Wilmsmann
+
Fuhr auf sein sechstes Weltcup-Podium: Skicrosser Florian Wilmsmann (l.).

Skicrosser Florian Wilmsmann hat den sechsten Weltcup-Podestplatz seiner Karriere eingefahren.

Val Thorens - Der 25-Jährige vom TSV Hartpenning wurde im Schneetreiben von Val Thorens Dritter. Der Sieg ging an den Franzosen Terence Tchiknavorian, Zweiter wurde sein Landsmann Bastien Midol. Niklas Bachsleitner vom SC Partenkirchen belegte Platz acht und knackte damit ebenfalls die deutsche Norm für die Olympischen Spiele in Peking. Wilmsmann war das bereits durch Rang fünf beim Saisonauftakt in China gelungen.

Bei den Damen siegte in Frankreich erneut die starke Schwedin Sandra Näslund, für Daniela Maier (SC Urach) war im Viertelfinale Schluss. Am Sonntag sollen noch die Rennen nachgeholt werden, die am Freitag wetterbedingt abgesagt worden waren. dpa

Kommentare