Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltcup

Skilangläuferin Dahlqvist siegt auch in Dresden

Weltcup in Dresden
+
Der Langlauf-Welcup macht derzeit in Dresden Station.

Die überragende Schwedin Maja Dahlqvist hat auch den Sprint-Weltcup der Skilangläuferinnen in Dresden gewonnen. Die 27-Jährige setzte sich in der freien Technik auf dem Stadtkurs vor ihrer Landsfrau Jonna Sundling und Anamarija Lampic aus Slowenien durch.

Dresden - Für Dahlqvist war es im vierten Sprintrennen der Saison der vierte Sieg. Die besten Deutschen schieden im Viertelfinale aus. Coletta Rydzek, Victoria Carl, Laura Gimmler, Sofie Krehl, Anne Winkler und Alexandra Danner waren in der Runde der besten 30 Sportlerinnen dabei.

Bei den Männern siegte der Norweger Haavard Solaas Taugböl vor dem Italiener Federico Pellegrino und Lucas Chanavat aus Frankreich. Alle deutschen Starter waren bereits in der Qualifikation ausgeschieden. Überraschend schaffte es auch Alexander Bolschunow nicht ins Viertelfinale. Der Russe hatte im vergangenen Jahr den Gesamtweltcup gewonnen und war drittbester Sprinter gewesen. Der diesjährige Gesamtführende Johannes Hoesflot Klaebo aus Norwegen war gar nicht angetreten. dpa

Kommentare