Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Skispringen

Althaus beim Heimspiel Siebte - Kramer gewinnt wieder

Katharina Althaus
+
Althaus sprang beim Weltcup in Klingenthal 120,5 und 115 Meter und verpasste damit die Podestplätze.

Skisprung-Weltmeisterin Katharina Althaus hat den erhofften Podestplatz zum Start ins Heimspiel-Wochenende in Klingenthal nicht geschafft.

Klingenthal - Die 25 Jahre alte Oberstdorferin sprang 120,5 und 115 Meter und kam damit nicht über den siebten Rang hinaus. In der Vorwoche in Lillehammer hatte Althaus noch einen Sieg und einen zweiten Platz erobert.

Neben der Top-Athletin sammelten auch Lokalmatadorin Selina Freitag (24.), Juliane Seyfarth, Anna Rupprecht (beide punktgleich 26.), Luisa Görlich (28.) und Pauline Heßler (30.) Weltcup-Punkte. „Meine Sprünge waren heute nicht ganz optimal. Es hat ein bisschen was gefehlt an der Kante. Ich bin trotzdem zufrieden“, sagte Althaus in der ARD.

Der Tagessieg ging an die Österreicherin Marita Kramer, die nach Sprüngen auf 133 und 124,5 Meter ihre Führung im Gesamtweltcup ausbaute. Die Norwegerin Silje Opseth und Ursa Bogataj aus Slowenien komplettierten das Podest. Am Samstag stehen im Vogtland Einzelwettbewerbe der Frauen und Männer an. dpa

Kommentare