Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Ausnahme nach dem Bundesnaturschutzgesetz

Regierung von Oberbayern bestätigt: „Entnahme eines Wolfes in Südostoberbayern gestattet“

Regierung von Oberbayern bestätigt: „Entnahme eines Wolfes in Südostoberbayern gestattet“

Skispringen

Geiger: „Glaube, dass wir die Tournee mal knacken“

Karl Geiger
+
Der Gesamtweltcupführende freut sich nach seinem Sprung in Engelberg vor der Kamera.

Deutschlands bester Skispringer Karl Geiger glaubt an ein Ende der deutschen Flaute bei der Vierschanzentournee.

Oberstdorf - „Schon in den vergangenen Jahren hat immer einer der deutschen Springer vorne mitgemischt, deshalb stehen die Chancen sehr gut. Deswegen glaube ich, dass wir die Tournee mal knacken werden“, sagte der 28 Jahre alte Oberstdorfer in einem Interview der „Augsburger Allgemeinen“. Der letzte deutsche Gesamtsieg datiert aus dem Jahr 2002, als Sven Hannawald alle vier Wettbewerbe nacheinander gewann.

Geiger reist im Gelben Trikot des Weltcup-Führenden in seinen Heimatort, wo am 29. Dezember die 70. Ausgabe des Traditionsevents beginnt. „Wir sind als Mannschaft sehr kompakt. Das Schöne an der Situation ist, dass ich nicht alleine auf weiter Flur bin“, sagte Geiger. Das stimmt aber nur bedingt. Markus Eisenbichler hat zwar im November zwei Podestplätze eingefahren, schwächelte zuletzt aber massiv. Bei der Generalprobe in Engelberg in der Schweiz war Geiger der einzige deutsche Springer, der ganz vorne dabei war. dpa

Kommentare