Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Termine, TV-Übertragung, DSV-Starter

Skispringen: Alle Infos zum Weltcup 2022/23 der Herren

Markus Eisenbichler ist Teil der deutschen Nationalmannschaft im Skispringen.
+
Markus Eisenbichler ist Teil der deutschen Nationalmannschaft im Skispringen.

Der Weltcup 2022/23 im Skispringen beginnt im November und endet im April. Zahlreiche Highlights stehen auf dem Programm. Hier gibt es alle Informationen zur neuen Saison im Skispringen.

Oberhofen am Thunersee - Der Weltcup 2022/23 im Skispringen der Herren wird mit 39 Veranstaltungen ausgetragen. Hier gibt es die wichtigsten Informationen zur neuen Saison im Skispringen.

Skispringen-Weltcup 2022/23: Der Terminkalender der Herren

Der Weltcup 2022/23 im Skispringen der Herren geht von November 2022 bis April 2023 und beinhaltet zahlreiche Termine mit Wettbewerben, die an verschiedenen Standorten ausgetragen werden.

Der Weltcup 2022/23 der Herren im Skispringen startet in Wisla (Polen) und endet mit einem Skifliegen in Planica (Slowenien).

Skispringen-Weltcup 2022/23: Die Highlights der Saison

Erstes Highlight der neuen Saison im Skispringen ist die Vierschanzentournee, die traditionell zum Jahreswechsel ausgetragen wird. Im Februar und März geht es für die Skispringer bei der Nordischen Ski-WM 2023 in Planica um Medaillen. Die WM-Resultate fließen dabei nicht in die Gesamtwertung ein.

Skispringen-Weltcup 2022/23: Die deutschen Athleten

Bundestrainer Stefan Horngacher kann aus einer Vielzahl an Topspringern wählen. Nach dem Rücktritt von Severin Freund rückt Philipp Raimund in den Weltcupkader auf. Das komplette Aufgebot sehen Sie in der Fotogalerie.

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2022/23

Markus Eisenbichler, Verein: TSV Siegsdorf, Geburtstag: 03.04.1991, Beruf: Bundespolizist, Größe: 175cm, Gewicht: 57kg
Markus Eisenbichler, Verein: TSV Siegsdorf, Geburtstag: 03.04.1991, Beruf: Bundespolizist, Größe: 175cm, Gewicht: 57kg © DSV
Karl Geiger, Verein: SC Oberstdorf, Geburtstag: 11.02.1993
Beruf: Zoll Ski Team, Größe: 183cm, Gewicht: 64kg
Karl Geiger, Verein: SC Oberstdorf, Geburtstag: 11.02.1993 Beruf: Zoll Ski Team, Größe: 183cm, Gewicht: 64kg © DSV
Stephan Leyhe, Verein: SC Willingen, Geburtstag: 05.01.1992, Beruf: Sportsoldat, Größe: 182cm, Gewicht: 64kg
Stephan Leyhe, Verein: SC Willingen, Geburtstag: 05.01.1992, Beruf: Sportsoldat, Größe: 182cm, Gewicht: 64kg © DSV
Pius Paschke, Verein: WSV Kiefersfelden, Geburtstag: 20.05.1990, Beruf: Landespolizist, Größe: 175cm, Gewicht: 54kg
Pius Paschke, Verein: WSV Kiefersfelden, Geburtstag: 20.05.1990, Beruf: Landespolizist, Größe: 175cm, Gewicht: 54kg © DSV
Philipp Raimund, Verein: SC Oberstdorf, Geburtstag: 23.06.2000, Beruf: Sportsoldat
Philipp Raimund, Verein: SC Oberstdorf, Geburtstag: 23.06.2000, Beruf: Sportsoldat © DSV
Constantin Schmid, Verein: WSV Oberaudorf, Geburtstag: 27.11.1999, Beruf: Zoll Ski Team, Größe: 183cm, Gewicht: 62kg
Constantin Schmid, Verein: WSV Oberaudorf, Geburtstag: 27.11.1999, Beruf: Zoll Ski Team, Größe: 183cm, Gewicht: 62kg © DSV
Andreas Wellinger, Verein: SC Ruhpolding, Geburtstag: 28.08.1995, Beruf: Zollbeamter (Zoll Ski Team), Größe: 183cm, Gewicht: 65kg
Andreas Wellinger, Verein: SC Ruhpolding, Geburtstag: 28.08.1995, Beruf: Zollbeamter (Zoll Ski Team), Größe: 183cm, Gewicht: 65kg  © DSV

Skispringen-Weltcup 2022/23: Der Zwischenstand im Gesamtweltcup

Der Kampf um den Gesamtweltcup verspricht in der neuen Saison im Skispringen viel Spannung. Topfavoriten sind Vorjahressieger Ryoyu Kobayashi und Marius Lindvik. Aber auch Karl Geiger aus Deutschland ist Anwärter auf die große Kristallkugel.

„Flugshow“ - Der Skispringen-Podcast zur neuen Saison

Im Skispringen-Podcast „Flugshow“ geht es um die aktuellen Entwicklungen rund um den Weltcup im Skispringen. Im Fokus stehen die Rennen, sportpolitische Themen und spannende Einblicke hinter die Kulissen. Hier gibt es die neue Folge.

Skispringen-Weltcup: So sehen Sie die Springen live im TV, Livestream und Liveticker

chiemgau24.de ist bei einer Vielzahl der Springen im Liveticker mit dabei. Im TV wechseln sich ARD und ZDF mit der Übertragung ab, Eurosport berichtet von jedem Springen. Im Livestream sind die Events in der ARD-Mediathek oder der ZDF-Mediathek kostenfrei zu verfolgen, auch im kostenpflichtigen Eurosport Player sind die Springen zu sehen.

Skispringen: Die Punktverteilung im Weltcup

Gemäß der Punktverteilung des Internationalen Skiverbandes FIS gibt es für einen Sieg in einem Einzelwettbewerb 100 Punkte für den Gesamtweltcup, der Zweitplatzierte erhält 80 Punkte und der Dritte 60. Bis zum 30. Platz werden nach einem festgelegten Schlüssel Punkte verteilt.

Quelle: chiemgau24.de

truf

Kommentare