Weltcup in Val die Fiemme

Skispringen: Furioser Geiger feiert ersten Saisonsieg und übernimmt das Gelbe Trikot

+
Skispringen: Karl Geiger aus Deutschland ist in bestechender Form.
  • schließen
  • Markus Altmann
    Markus Altmann
    schließen

Nach der Vierschanzentournee ging es im Weltcup 2019/20 im Skispringen in Val di Fiemme weiter. Dabei hatte der Deutsche Karl Geiger gleich doppelten Grund zur Freude.

Val di Fiemme - Nur wenige Tage nach dem Ende der Vierschanzentournee mussten die Skispringer schon wieder ran. In Val di Fiemme feiert Karl Geiger seinen ersten Saisonsieg und führt die Gesamtwertung an.

Karl Geiger aus Oberstdorf ist in der Form seines Lebens. Wenige Tage nach seinem dritten Platz in der Gesamtwertung der Vierschanzentournee feierte Geiger seinen ersten Saisonsieg. Im italienischen Val di Fiemme flog Geiger der Konkurrenz in zwei Durchgängen davon.

Neben seinem insgesamt dritten Weltcupsieg hatte Geiger weiteren Grund zur Freude. Da der bislang Gesamt-Führende Ryoyu Kobayashi aus Japan nur auf dem 26. Platz landete, ist Geiger der neue Führende im Gesamtweltcup. Hier gibt es die Gesamtwertung im Skispringen

Skispringen: Starke Leistung der deutschen Mannschaft

Auf der Normalschanze in Val di Fiemme zeigte Geiger mit Sprüngen auf 104,5 und 103,5 Meter zwei konstant gute Sprünge und sicherte dem deutschen Team damit den ersten Sieg unter dem neuen Bundestrainer Stefan Horngacher.

Insgesamt zeigten sich die deutschen Skispringer mannschaftlich geschlossen in guter Verfassung. Constantin Schmid wurde Fünfter und feierte damit sein bestes Karriere-Resultat. Stephan Leyhe aus Willingen wurde Sechster, Pius Paschke aus Kiefersfelden Achter.

Luca Roth holte als 28. noch Weltcuppunkte. Markus Eisenbichler konnte wegen eines kuriosen Parkplatz-Sturzes nicht teilnehmen. Der Weltcup 2019/20 im Skispringen wird am Sonntag mit dem zweiten Springen in Val di Fiemme fortgesetzt. chiemgau24.de ist ab 16:30 Uhr im Liveticker mit dabei.

Skispringen: Das Ergebnis aus Val di Fiemme

  1. Karl Geiger (Deutschland) 294,6 Punkte
  2. Stefan Kraft (Österreich) -7,7
  3. Dawid Kubacki (Polen) -14,7
  4. Kamil Stoch (Polen) -14,8
  5. Constantin Schmid (Deutschland) -15,5
  6. Stephan Leyhe (Deutschland) - 17,0
  7. Piotr Zyla (Polen) -18,0
  8. Pius Paschke (Deutschland) -20,1
  9. Johann Andre Forfang (Norwegen) -24,9
  10. Anze Lanisek (Slowenien) -25,4

28. Luca Roth (Deutschland) -45,6

Skispringen: Das komplette Ergebnis aus Val di Fiemme

Skispringen: Das Springen aus Val di Fiemme im Ticker

Fazit: Bei all dem Jubel um Geiger wollen wir die anderen Springer nicht vergessen. Stefan Kraft aus Österreich wird Zweiter, Dawid Kubacki aus Polen Dritter. Constantin Schmid aus Oberaudorf springt mit dem fünften Platz sein bestes Karriereergebnis ein, Stephan Leyhe wird Sechster, Pius Paschke Achter. Starke Leistung der deutschen Mannschaft.

Fazit: Karl Geiger jubelt mit einem lauten Schrei im Ziel. Er gewinnt seinen ersten Weltcup in dieser Saison, den dritten insgesamt. Als Sahnehäubchen luchst der Deutsche dem Japaner Ryoyu Kobayashi das Gelbe Trikot in der Gesamtwertung ab. Geiger ist ind er Form seines Lebens.

17:37: Geigeeeeeeeer!!!!! Er springt auf 103,5 Meter, gewinnt das Springen in Val di Fiemme und übernimmt die Führung im Gesamtweltcup! Wahnsinn

17:36: Nur noch Kraft und Geiger oben. Kraft mit einer Kampfansage auf 103 Meter. Das ist die Führung und wird nicht leicht für Geiger, der jetzt kommt.

17:35: Kamil Stoch landet schon bei 100,5 Metern. Der Pole reiht sich damit hinter Kubacki auf dem zweiten Platz ein. 

17:34: Schmid macht oben einen Fehler und landet schon bei 102 Metern. Damit ist er Zweiter und im schlechtesten Fall Fünfter. Das beste Ergebnis seiner Karriere.

17:33: Piotr Zyla bleibt hinter seinem Landsmann Dawid Kubacki und fällt auch hinter Leyhe zurück. Jetzt kommt Schmid.

17:32: Um sich heute das Gelbe Trikot zu holen, muss Geiger vor Kubacki bleiben. Kobayashi ist schon zu weit weg.

17:31: Fünf Springer sind noch oben. Die Spannung steigt. 

17:29: Jetzt aber ist die Führung weg. Tournee-Sieger Dawid Kubacki geht mit 104 Metern in Führung.

17:28: Zwei Deutsche sind an der Spitze, nur noch wenige Springer sind oben. Das wird ein sehr gutes Gesamtergebnis.

17:27: Jetzt kommt dann Stephan Leyhe. Constantin Schmid und Karl Geiger sind auch noch oben. Leyhe ballt die Faust, er geht mit 104 Metern klar in Führung.

17:25: Der Deutsche ist konstant gut drauf und zeigt das auch hier. 101 Meter, das ist die Führung. Zehn Springer sind noch oben.

17:24: Johann Andre Forfang aus Norwegen springt mit 99 Metern an die Spitze. Jetzt kommt Pius Paschke.

17:22: Direkte Antwort von Daiki Ito. Mit 100 Metern übernimmt der Japaner die Spitze. Wird aber direkt von seinem Landsmann Yukiya Sato abgelöst.

17:21: Roman Koudelka aus Tschechien geht in Führung. So langsam wird es ernst hier.

17:20: Kobayashi rutscht aus den besten Zehn. Wenn bei Geigers Sprung nachher nicht alles schiefgeht, ist ihm das Gelbe Trikot heute sicher.

17:17: Weiter geht es hier in Val di Fiemme. Daniel Huber aus Österreich übernimmt mit 99 Metern und guten Haltungsnoten die Führung.

17:15: 10 von 30 Springern sind unten. Prevc führt vor Schlierenzauer und Tande, Kobayashi ist Sechster.

17:14: Peter Prevc geht auf 100,5 Meter und damit in Führung. Kobayashi rutscht immer weiter nach hinten.

17:12: Luca Roth springt 96 Meter, damit ist der junge Deutsche Fünfter. Ein ordentlicher Wettkampf von Roth.

17:11: Damit hat Karl Geiger sehr gute Chancen, die Führung im Gesamtweltcup zu übernehmen. Wenn Geiger seine Leistung aus dem 1. Durchgang bestätigt, holt er sich das Gelbe Trikot heute. Es bleibt spannend.

17:09: Jetzt steht schon Ryoyu Kobayashi oben. Der Japaner kommt mit dieser kleinen Schanze einfach nicht zurecht. Nur 99 Meter. Kobayashi ist damit Zweiter, aber es sind noch viele Springer oben.

17:07: Daniel Andre Tande eröffnet den 2. Durchgang mit einem Paukenschlag. Das sind 102,5 Meter. Der Norweger hat die Disqualifikation von Lindvik genutzt. Ohne die wäre er nicht im 2. Durchgang.

17:06: Es gibt eine Qualifikation. Marius Lindviks Anzug hat nicht der Norm entsprochen, der Norweger ist damit nicht im 2. Durchgang dabei.

Vor dem 2. Durchgang: Um 17:06 Uhr startet der 2. Durchgang. Dort greift Karl Geiger nach dem Sieg und wird heute wohl auch die Führung im Gesamtweltcup übernehmen.

16:52: Der erste Durchgang ist vorbei. Karl Geiger führt mit seinem Super-Sprung auf 104.5 Meter vor Stefan Kraft und Kamil Stoch. Auch Constantin Schmid zeigte ein klasse Leistung und ist Vierter. In den zweiten Durchgang gehen insgesamt fünf Deutsche.

16:48: Letzter Springer im ersten Durchgang. Doch Ryoyu Kobayashi mit einem enttäuschenden Sprung auf nur 94.5 Meter! Das reicht nur für den 27. Platz.

16:47: Jetzt kommt Karl Geiger! Und der Deutsche setzt da an, wo er bei der Vierschanzentournee aufgehört hat. Er landet auf 104.5 Metern und übernimmt deutlich die Führung!

16:45: Stefan Kraft übernimmt die Führung! Der Österreicher landet auf 102 Meter. Guter Sprung des Österreichers.

16:44: Auf 100 Metern landet Marius Lindvik. Der Norweger übernimmt zehnten Platz.

16:43: Jetzt kommt der Sieger der Qualifikation. Dawid Kubacki springt auf 98.5 Meter und übernimmt Platz sechs.

16:41: Auch Dnaiel Andre Tande mit keinem guten Sprung. Bei mehr Rückenwind landet er bei nur 93 Metern. Das reicht nur für den 26. Platz

16:40: Klasse Sprung von Kamil Stoch. Mit 101 Meter und den besseren Noten übernimmt der Pole die Führung.

16:39: Enttäuschender Sprung für Peter Prevc! Er landet bei nur 96 Metern. Nur Rang 19!

16:38: Auch Johann Andre Forfang verzweifelt an der Weite von Schmid. Seine 100 Meter reichen nur für Platz acht.

16:37: Der Slowene Anze Lanisek kommt auf 100.5 Meter. Damit schiebt er sich an Stephan Leyhe vorbei und übernimmt Rang fünf.

16:36: Vor den letzten 20 Springer Schmid führt weiterhin Constantin Schmid, hinter Piotr Zyla und Domen Prevc.

16:32: Bislang kommt keiner an Schmid vorbei. Auch Daiki Ito bleibt mit 98.5 Meter hinter ihm auf Platz acht.

16:31: Stephan Leyhe kommt nicht an seine Leistung von der Qualifikation ran. Die Landung bei 101 Meter sah nicht sicher aus. Es reicht nur für Rang fünf.

16:30: Auch Domen Prevc und Piotr Zyla zeigen einen starken Sprung. Beide kommen über die 100 Meter Marke. Beide bleiben aber hinter Constantin Schmid.

16:28: Freude bei Luca Roth. Er steht sicher im zweiten Durchgang.

16:27: Die Jury entschied vor dem Sprung von Gregor Schlierenzauer zwei Lucken nach unten zu gehen. Für den Österreicher reicht es nur für 98 Meter und damit Rang Neun. 

16:26: Klasse Sprung von Constantin Schmid! Er landet bei 107 Meter und schrammt nur einen halben Meter am Schanzenrekord vorbei. Damit geht er in Führung!

16:25: Pius Paschke mit einem starken Sprung. Der Deutsche springt auf 101.5 Meter. Wegen der Wind-Punkte reicht das für Platz zwei.

16:22: Der Österreicher Michael Hayboeck landet bei 100 Meter. Damit übernimmt er den zweiten Rang.

16:21: Durchwachsener Sprung von Roman Koudelka. Der Tscheche springt auf 99 Meter. Das reicht für den zweiten Platz. 

16:19: Luca Roth ist nach 22 Springern auf Platz Fünfter. Der Russe Evgeniy Klimov kommt auf 98.5 Meter und übernimmt Platz drei.

16:16: Faire Bedingungen genießen die Springer heute. Alle haben leichten Rückenwind. Und der erste Springer knackt die 100 Meter. Der Slowene Justin Rok kommt auf 101.5 Meter und übernimmt die Führung.

16:13:Spannend wird sein, ob Karl Geiger an die Leistung der Vierschanzentournee anknüpfen kann. Unterdessen geht der Slowene Prevc Cene in Führung.

16:08: Guter Sprung von Luca Roth er komt auf 97 Meter und ist vorerst Zweiter hinter dem Tschechen Viktor Polasek. Mal sehen ob das wurde den zweiten Durchgang reicht.

16:07: Nach neun Springern führt Viktor Polasek. Jetzt kommt der zweite deutsche Springer Luca Roth.

16:07: Eigentlich hätten die Wettkämpfe auf der Großschanze stattfinden sollen. Doch weil beim präparieren ein Teil des Hangs abgerutscht ist, springen die Athleten auf der Normalschanze.

16:04: Der erste Deutsche Martin Hamann springt nur auf 89 Meter. Damit erst er nach den ersten sechs Springen auf Platz vier.

16:03: Den Probedurchgang gewann der Vierschanzentourneesieger Dawid Kubacki. Stephan Leye wurde zweiter, gefolgt von Kamil Stoch. Karl Geiger sprang auf Platz vier.

16:02: Sechs Deutsche gehen heute an den Start. Den Anfang macht Martin Hamann mit der Startnummer sechs. Gefolgt von Luca Roth (10), Pius Paschke (28), Constantin Schmid (29), Stephan Leyhe (33) und Karl Geiger (49).

16:01: Los gehts! Bresadola Giovanni eröffnet den Wettkampf in Val di Fiemme. Der Italiener kommt auf 87.5 Meter.

Vor dem Springen: Heute steht das erste von zwei Springen von der Normalschanze an. Um 16 Uhr geht es los.

Vor dem Springen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Skispringen heute in Val di Fiemme.

Wie verkraften die Athleten die kräftezehrende und spannende Vierschanzentournee? Im italienischen Val di Fiemme gibt es schon wenige Tage nach dem Ende der Tournee die Antwort. Die nächsten Springen im Weltcup-Kalender 2019/20 finden statt.

Dabei zeigte die Qualifikation am Freitag bereits, dass Vierschanzentournee-Sieger Dawid Kubacki aus Polen und Karl Geiger aus Deutschland in guter Verfassung sind.

Skispringen: Geiger und Leyhe mit starker Qualifikation

Bei der Qualifikation am Freitag setzte sich Kubacki mit 0,1 Punkten vor Geiger durch. Ein gutes deutsches Ergebnis komplettierte Stephan Leyhe aus Willingen mit dem dritten Platz. 

Vierschanzentournee 2019/20: Die besten Bilder zum Skispringen-Highlight

Alle sechs deutschen Springer sind für den Wettbewerb am Samstag qualifiziert. Pius Paschke wurde Zwölfter, Constantin Schmid 22., Martin Hamann 40. und Luca Roth 48. Markus Eisenbichler wird nach einem kuriosen Parkplatz-Sturz nicht in Val di Fiemme starten.

Skispringen: Das Ergebnis zur Qualifikation aus Val di Fiemme

In Val di Fiemme wird im Gegensatz zu den meisten Springen im Weltcup 2019/20 im Skispringen von der Normalschanze gesprungen, entsprechend schwierig ist die Umstellung für die Athleten. 

Skispringen: Kobayashi schwächelt auch in Val di Fiemme

Das bekam auch Ryoyu Kobayashi zu spüren. Der Führende im Gesamtweltcup wurde in der Qualifikation nur Zehnter. Sollte sich diese Tendenz im Wettkampf fortsetzen, könnte Geiger im Gesamtweltcup weitere Punkte auf den Japaner aufholen. Hier geht es zur Gesamtwertung im Skispringen

Der Wettbewerb in Val die Fiemme am Samstag beginnt um 16:00 Uhr, am Sonntag um 16:30 Uhr. chiemgau24.de ist bei beiden Events im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf, ma

Zurück zur Übersicht: Skispringen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT