Weltcup in Titisee-Neustadt

Skispringen: Kubacki gewinnt - Deutsche verpassen knapp das Podest

Skispringen: Karl Geiger verpasste in Titisee-Neustadt die Top Ten
+
Skispringen: Karl Geiger verpasste in Titisee-Neustadt die Top Ten

Der Weltcup im Skispringen wird mit dem Wochenende in Titisee-Neustadt fortgesetzt. Das erste Springen gewann der Pole Dawid Kubacki.

Titisee-Neustadt - Der Weltcup 2019/20 im Skispringen macht Station in Deutschland. Der Pole Dawid Kubacki holte sich am Samstag beim ersten Springen den Tagessieg. Zweiter wurde der Österreicher Stefan Kraft, Dritter der Japaner Ryoyu Kobayashi.


Dawid Kubacki sprang am Samstag in Titisee-Neustadt auf 140.5 und auf 141 Meter. Damit sicherte sich der Pole den Sieg. Zweiter wurde, wie in Val di Fiemme, der Österreicher Stefan Kraft. Der Japaner Ryoyu Kobayashi wurde Dritter. 

Karl Geiger dagegen ist zum ersten Mal im Weltcup im Skispringen 2019/20 nicht unter den besten zehn Springern zu finden. Am Ende reichte es nur für den zwölften Platz. Dennoch konnte der Deutsche seine Führung im Gesamtweltcup verteidigen und geht auch morgen mit dem Gelben Trikot an den Start. Hier geht es zum Gesamtweltcup im Skispringen


Einen besseren Tag dagegen erwischten die beiden Deutschen Constantin Schmid und Stephan Leyhe. Beim Heim-Weltcup landeten sie punktgleich auf dem fünften Platz.

Skispringen: Kobayashi springt sich aus der Krise

Nachdem Ryoyu Kobayashi am vergangenen Wochenende in Val di Fiemme ein schweres Wochenende erlebte, zeigte der Japaner in Titisee-Neustadt wieder sein gewohntes Gesicht. Mit zwei Sprüngen auf 138.5 Meter landete Kobayashi am Ende auf Platz drei.

Am Sonntag geht der Terminkalender im Skispringen mit dem zweiten Einzelspringen im Schwarzwald von der Großschanze weiter. chiemgau24.de ist im Liveticker mit dabei. Los geht es am Sonntag um 15:15 Uhr.

Skispringen: Das Ergebnis aus Titisee-Neustadt

  1. Dawid Kubacki
  2. Stefan Kraft (-6.4)
  3. Ryoyu Kobayashi (-7.3)
  4. Johann Andre Forfang (-9.7)
  5. Stephan Leyhe (-12.5)
  6. Constantin Schmid (-12.5)
  7. Daniel Andere Tande (-14.7)
  8. Kamil Stoch (-15)
  9. Zyla Piotr (-16.5)
  10. Timi Zajc (-18.4)

12. Karl Geiger (-21.1)

Skispringen: Das komplette Ergebnis aus Val di Fiemme

Skispringen: Das Springen aus Titisee-Neustadt im Ticker

Fazit: Karl Geiger konnte aber das Gelbe Trikot noch verteidigen. Der Deutsche führt damit im Gesamt-Weltcup vor dem Österreicher Stefan Kraft und dem Japaner Ryoyu Kobayashi.

Fazit: Der Weltcup-Führender Karl Geiger dagegen wird mit seiner Leistung heute nicht zufrieden sein. Der Deutscher wird Zwölfter und verpasst damit, zum ersten Mal in dieser Saison, eine Platzierung unter den besten zehn.

Fazit: Stephan Leyhe verpasst, nach seinem zweiten Platz im ersten Durchgang, denkbar knapp das Podest. Er wird am Ende, punktgleich mit dem Deutschen Constantin Schmid, geteilter Fünfter. Ein guter Tag für die beiden!

Fazit: Der Pole Dawid Kubacki gewinnt hochverdient das erste Springen in Titisee-Neustadt. Zweiter wird der Österreicher Stefan Kraft, Dritter wird der Japaner Ryoyu Kobayashi.

17:45: Wahnsinn! Dawid Kubacki behält hier die Nerven und springt auf 141 Meter. Das ist der weiteste Sprung des Tages. Damit sichert sichert sich der Polen den Tagessieg! 

17:44: Schade! Stephan Leyhe landet nur bei 134.5 Meter. Damit rutscht der Deutsche auf den vierten Platz zurück und verpass das Podest.

17:43: Ryoyu Kobayashi knüpft an die Leistung aus dem ersten Durchgang an! Der Japaner springt auf 138.5 Meter. Es reicht aber nicht, um den Österreicher Stefan Kraft zu verdrängen. Jetzt kommt Stephan Leyhe!

17:41: Aber auch Johann Andre Forfang zeigt einen guten Sprung. Der Norweger landet auf 138 Meter. Damit übernimmt er den zweiten Platz. Schmid ist aktuell Dritter!

17:40: Jetzt kommt Stefan Kraft! Der Österreicher haut den weitesten Sprung des Tages raus und knackt die 140 Meter Markte. Kraft landet auf 140.5 Meter und übernimmt damit die Führung!

17:38: Jetzt geht es hier um den Tagessieg! Auch der Pole Piotr Zyla kann mit seinen 134 Meter nicht an Constantin Schmid vorbeiziehen.

17:36: Kamil Stoch bleibt hinter dem Deutschen. Seine 135.5 Meter reichen nur für den dritten Platz.

17:35: Constantin Schmid zeigt beim Heim-Weltcup eine richtig gute Leistung. Der Deutsche landet mit einem super Sprung auf 139.5 Meter! Der weiteste Sprung bisher im zweiten Durchgang. Damit übernimmt Schmid die Führung!

17:31: Timi Zajc zieht mit 137 Meter an Karl Geiger vorbei und übernimmt den zweiten Platz. Jetzt stehen noch zehn Springer oben. Die Hoffnung auf einen Tagessieg ruhen jetzt auf Stephan Leyhe!

17:30: Die deutschen Fans wollen Karl Geiger weit nach unten tragen. Doch es reicht nur für 135 Meter für den Mann in Gelb. Das reicht nicht! Geiger muss sich mit Rang zwei, hinter dem Norweger Daniel Andre Tande, begnügen.

17:28: Jetzt kommt Karl Geiger! Kann der Deutsche hier nochmal einen guten Sprung zeigen?

17:27: Robert Johansson springt auf 137 Meter. Ein guter Sprung des Norwegers, mit dem er jetzt die Führung übernimmt.

17:26: Noch 15 Springer stehen oben. Wir gehen jetzt in die heiße Phase an diesem ersten Wettkampftag hier in Titisee-Neustadt.

17:25: Der Schanzenrekord-Halter Domen Prevc kommt im zweiten Durchgang nur auf 133.5 Meter. Damit kann er dem Führenden Österreicher Gregor Schlierenzauer nicht gefährden.

17:23: Und jetzt kommt auch schon die Tournee-Überraschung Marius Lindvik. Der junge Norweger zeigt einen viel besseren Sprung als im ersten Durchgang und landet bei 135 Meter. Es reicht aber nur für den zweiten Platz. 

17:21: Gregor Schlierenzauer übernimmt jetzt die Führung. Der Österreicher landet bei 136 Meter. Ein guter Sprung von ihm!

17:19: Nach zehn Springer führt weiterhin der Japaner Yukiya Sato, gefolgt vom Slowenen Peter Prevc und dem Tschechen Roman Koudelka.

17:17: Der Japaner Ryoyu Kobayashi scheint sein Tief beendet zu haben. Er könnte heute Karl Geiger das Gelbe Trikot wieder wegschnappen.

17:14: Fünf Athleten sind nun unten. Es führt der Japaner Yukiya Sato, der auf 135 Meter landete.

17:13: Drei Deutsche haben es in den Final-Durchgang geschafft. Karl Geiger erwischte keine guten Verhältnisse und wurde im 1. Durchgang Zwölfter. Stephan Leyhe dagegen zeigte einen guten Sprung und landete auf Rang zwei. Kann er heute auf dem Podest landen?

17:10: Der zweite Durchgang ist gestartet. Der Österreicher Michael Hayboeck setzt mit 125.5 Meter die erste Duftmarke.

16:57: Um 17:10 Uhr geht es mit dem zweiten Durchgang weiter. Kann Karl Geiger noch einmal angreifen und das Gelbe Trikot verteidigen?

16:55: Neben den Deutschen Stephan Leyhe und Karl Geiger schaffte es nur noch Constantin Schmid als Neunter in den zweiten Durchgang. Pius Paschke scheidet zum ersten Mal in dieser Saison im ersten Durchgang aus. Luca Roth wurde wegen seine Anzugs disqualifiziert.

16:53: Der erste Durchgang ist vorbei. Der Pole Dawid Kubacki führt vor dem Deutschen Stephan Leyhe, der einen sehr guten Sprung zeigte. Dritter ist der Japaner Ryoyu Kobayashi. Karl Geiger ist derzeit Zwölfter.

16:51: Karl Geiger hatte mehr Rückenwind als die Springer davor. Es reicht nur für 132.5 Meter für den Gesamtweltcup-Führenden. Der Sprung des Deutschen reicht für den zwölften Platz.

16:50: Die deutschen Fahnen wehen. Jetzt kommt der Mann mit dem gelben Trikot: Karl Geiger!

16:49: 135.5 Meter für Stefan Kraft. Der Österreicher zeigt einen stabilen Sprung. Damit ist er jetzt Fünfter.

16:48: Ryoyu Kobayashi zeigt wieder einen guten Sprung. Der Japaner landet auf 138.5 Meter. Damit ist er jetzt Dritter.

16:47: Kein guter Sprung von Marius Lindvik. Die 132.5 Meter des Norwegers reichen nur für den 14. Platz. Ganz anders dagegen der Tournee-Sieger Dawid Kubacki. Er landet auf 140.5 Meter und zeigt wieder eine gute Leistung. Damit übernimmt der Pole die Führung.

16:45: Guter Sprung vom Polen Kamil Stoch. Er landet auf 137.5 Meter. Damit reiht er auf Platz fünf, vor Constantin Schmid ein. Jetzt sind noch fünf Springer oben.

16:44: Der Deutsche Stephan Leyhe führt weiterhin. Auch Daniel Andre Tande kann den Deutschen nicht von der Spitze verdränge. Der Norweger landet bei 136 Meter und übernimmt Rang neun. 

16:42: Enttäuschender Sprung für Peter Prevc. Nur 129 Meter für den Slowenen.

16:41: Johann Andere Forfang zeigt hier in Titisee-Neustadt einen tollen Sprung. Der Norweger landet auf 137.5 Meter. Das reicht für den zweiten Platz. Damit verdrängt er Constantin Schmid aus den Top drei.

16:38: Die letzten zehn Springer stehen nun oben. Jetzt gehts hier in die heiße Phase

16:37: Zwei Deutsche und den Top drei! Das sieht Stand jetzt nach einem super Wettkampf für die deutschen Springer aus.

16:36: Und die Antwort lautet JA! Ein klasse Sprung von Stephan Leyhe! Er landet auf 139 Meter, bekommt super Noten und übernimmt jetzt die Führung.

16:34: Noch 15 Springer stehen oben. Es führt weiterhin der Russe Evgeniy Klimov. Erfreulich aus deutscher Sicht: Constantin Schmid ist weiterhin Zweiter. Und jetzt steht Stephan Leyhe oben. Kann er die Führung übernehmen?

16:32: Die Athleten springen jetzt konstant über 133.5 Meter. Aber am Russen Evgeniy Klimov kommt bislang keiner vorbei.

16:31: Ein sehr guter Sprung von Constantin Schmid. Der Deutsche springt auf 136 Meter. Da freut er sich. Es reicht aber knapp nur für Rang zwei. Und die deutschen Fans schwingen freudig die Fahnen.

16:28: Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Der Österreicher Gregor Schlierenzauer kommt auf 132 Meter und ist Dritter. Was macht jetzt der Deutsche Constantin Schmid?

16:27: Der Deutsche landet bei 127 Meter. Da will Pius Paschke wohl beim Heim-Weltcup zu viel. Das reicht nur für Platz elf.

16:25: Mit Pius Paschke springt jetzt der dritte Deutsche.

16:25: Wir nähern uns langsam den Top-Springern. Der Österreicher Michael Hayboeck springt auf 129 Meter. Das reicht nicht, um am Russen Evgeniy Klimov vorbeizuziehen. 

16:22: Evgeniy Klimov haut hier mal einen raus! 139.5 Meter für den Russen. Das bedeutet die Führung. Der mehrfache Olympiasieger Simon Ammann dagegen kommt auf 131.5 Meter und belegt Rang vier.

16:20: Cene Prevc gelingt ein sehr guter Sprung. Der Slowene landet auf 134.5 Meter und verdrängt den Japaner Keiichi Sato von der Spitze.

16:19: 20 Springer sind nun unten. Es führt der Japaner Keiichi Sato, vor dem Kanadier Mackenzie Boyd-Clowes und dem Finnen Antti Alto.

16:17: Keine gute Nachricht aus deutscher Sicht. Luca Roth wurden wegen seines Anzugs disqualifiziert.

16:17: Sato Keiichi übernimmt jetzt die Führung. Der Japaner springt auf 132.5 Meter.

16:15: Jetzt nehmen die Weiten hier zu. Der Pole Hula Stefan landet bei 123.5 Meter. Das Springen heute findet bei milden Temperaturen statt. Die Veranstalter sagten einen stabilen Wettkampf voraus. Wir werden sehen, ob das auch eintritt.

16:13: Der erste Springer knackt die 130 Meter. Dem Kanadier Mackenzie Boyd-Clowes gelingt ein super Sprung auf 130.5 Meter. Damit übernimmt er nach 14 Springern die Führung!

16:11: Für Ryoyu Kobayashi war das vergangene Wochenende eines zum Vergessen. Der Japaner kam mit der Schanzen in Val die Fiemme überhaupt nicht zurecht und verlor nicht nur die Führung im Gesamt-Weltcup, sondern rutschte sogar auf Rang drei ab. Kann er sich heute wieder zurückkämpfen.

16:09: Kein guter Sprung vom Deutschen. Luca Roth landet nur auf 108 Meter. Er hatte Pech mit dem Wind, da er zu viel Rückenwind hatte. Damit werden wir den 19-Jährigen nicht im zweiten Durchgang sehen.

16:07: Als zehnter Springer steht nun der junge Deutsche Luca Roth oben. Zeigt er heute wieder einen ähnlich guten Sprung wie am vergangenen Wochenende?

16:05: Das vergangenen Wochenende war für Karl Geiger ein ganz besonderes. Der 26-Jährige holte sich im italienischen Val di Fiemme den Doppelsieg von der Normalschanze. Damit übernahm der Deutsche das Gelbe Trikot von Ryoyu Kobayashi.

16:03: Philipp Raimund springt auf 117.5 Meter. Ein ordentlicher Sprung des 19-Jährigen. Damit reiht sich der Deutsche nach den ersten vier Springen auf Platz drei an.

16:02: Jetzt kommt auch schon der erste Deutsche. Raimund Philipp steht oben.

16:01 Uhr: Den Schanzenrekord stellte der Slowene Domen Prevc auf. 2016 sprang er auf 148 Meter.

16 Uhr: Los gehts! Der Finne Jarkko Maatta eröffnet den Weltcup auf der Hochfirstschanze. Er landet auf 122.5 Meter.

Vor dem Springen: Beim Heim-Weltcup in Titisee-Neustadt im Schwarzwald gehen heute sechs Deutsche an den Start. Den Anfang macht Philipp Raimund mit der Startnummer vier. Es folgen Luca Roth (10), Pius Paschke (29), Constantin Schmid (31), Stephan Leyhe (36) und Karl Geiger (50)

Vor dem Springen: Um 16 Uhr steht das erste Springen von der Großschanze an. Dabei will Karl Geiger den nächsten Sieg angreifen.

Vor dem Springen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Skispringen in Titisee-Neustadt.

Auch an diesem Wochenende richten sich alle Augen wieder auf Karl Geiger. Der Oberstdorfer ist in der Form seines Lebens und drückt dem Skispringen in diesen Tagen seinen Stempel auf.

Beim Weltcup im italienischen Val di Fiemme gewann Geiger beide Springen von der Normalschanze, feierte seine ersten Siege im Weltcup 2019/20 im Skispringen und eroberte das Gelbe Trikot des Führenden in der Gesamtwertung. Hier gibt es die Gesamtwertung im Überblick

Skispringen: Geiger zuversichtlich - "Ich werde weiter angreifen."

Geiger, der bei jedem Springen in dieser Saison unter den besten Zehn landete, will seine bestechende Form auch in Titisee-Neustadt auf die Schanze bringen und gilt als einer der Top-Anwärter auf den Sieg beim ersten Event am Samstag.

Entsprechend zuversichtlich geht er an den Start. "Ich freue mich auf den Heim-Weltcup in Titisee - das ist eine Gleiter-, eine Fliegerschanze. Ich hoffe, dass wir da ganz viel Spaß haben werden und vor heimischen Publikum wieder ein paar gute Sprünge runterziehen können. Ich werde weiter angreifen." Um 16:00 Uhr beginnt der erste Durchgang, chiemgau24.de berichtet im Liveticker.

Skispringen: Fragezeichen um Kobayashi

Neben Geiger steht im Schwarzwald auch der Japaner Ryoyu Kobayashi im Fokus. Der 23-Jährige befindet sich seit dem Vierschanzentournee-Springen in Innsbruck in einer Formkrise, in Val di Fiemme kam er in beiden Springen nicht unter die besten 20 und musste die Führung im Gesamtweltcup an Geiger abgeben. Bei der Qualifikation zeigte sich Kobayashi bereits stark formverbessert und gewann vor Stephan Leyhe aus Willingen. Skispringen: Das Ergebnis zur Qualifikation aus Willingen  

Auch der Österreicher Stefan Kraft zog an Kobayashi in der Gesamtwertung vorbei. Kraft ist derzeit ähnlich konstant wie Geiger und gehört am Samstag ebenso zum engsten Favoritenkreis wie Vierschanzentournee-Sieger Dawid Kubacki.

Skispringen: Entwarnung und Zuversicht bei Eisenbichler

Aus deutscher Sicht findet der Heimweltcup ohne den im Formtief steckenden Richard Freitag statt. Auch Markus Eisenbichler muss passen, der Siegsdorfer laboriert weiterhin an einer Verletzung an der Hand. Eine baldige Rückkehr in den Weltcup steht für Eisenbichler jedoch bevor.

Laut Mannschaftsarzt Dr. Mark Dorfmüller erfolgt die Behandlung der Kapsel-Bandläsion im rechten Handgelenk konservativ. "Ein operativer Eingriff ist nicht notwendig, das verletzte Handgelenk wird durch Ruhigstellung mittels Schiene behandelt", schildert Dorfmüller. "Markus muss jetzt noch ein paar Tage pausieren. Einen normalen Heilungsverlauf vorausgesetzt, kann er beim Weltcup in Zakopane wieder in das Geschehen eingreifen."

Skispringen: Sechs deutsche Springer nominiert

Eisenbichler selbst ist erleichtert: "Ich bin froh, dass ich um eine Operation, und eine längere Zwangspause herumkomme. Ich lasse mir jetzt eine Schiene anpassen, die das Handgelenk ruhigstellt." Der Weltmeister will, wenn die Heilung wunschgemäß fortschreitet "in Zakopane wieder auf dem Balken sitzen".

Für Deutschland gehen neben Geiger Constantin Schmid, Pius Paschke, Stephan Leyhe, Luca Roth und Philipp Raimund an den Start.

Gesprungen wird ab 16:00 Uhr, chiemgau24.de ist im Liveticker mit dabei

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

ma, truf

Kommentare