Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltcup in Polen

Skisprung-Auftakt in Wisla ohne Ex-Weltmeister Leyhe

Stephan Leyhe
+
Fehlt beim Weltcup-Auftakt in Polen: Stephan Leyhe.

Der Weltcup-Auftakt der Skispringer findet ohne den ehemaligen Team-Weltmeister Stephan Leyhe statt.

Wisla - Der 30-Jährige hat die interne Qualifikation im deutschen Team nicht geschafft, wie aus dem Aufgebot des Deutschen Skiverbands (DSV) hervorgeht. „Pius (Paschke) hat sich in einer internen Ausscheidung gegen Stephan Leyhe durchsetzen können. Beide haben auf hohem Niveau und auf Augenhöhe agiert“, sagte Bundestrainer Stefan Horngacher vor dem ersten Weltcup-Wochenende im polnischen Wisla.

Angeführt wird das Aufgebot für das Wochenende von Karl Geiger, Markus Eisenbichler und Andreas Wellinger. Dazu sind auch Constantin Schmid und Philipp Raimund dabei. Der ungewöhnlich frühe Saisonauftakt in Polen wird auf Matten statt auf Schnee durchgeführt. „Wir unterstützen die Entscheidung der Fis, das Reglement zu ändern, um das Weltcup-Opening in dieser Form durchzuführen“, sagte Horngacher. Das Aufgebot der Frauen wird von Olympia-Silbergewinnerin Katharina Althaus angeführt. dpa

Kommentare