Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltcup in Wisla

Skisprung-Olympiasieger Huber muss operiert werden

Daniel Huber
+
Der Österreicher Daniel Huber, der in Peking Gold holte, muss verletzungsbedingt früher aus Wisla abreisen.

Österreichs Skisprung-Olympiasieger Daniel Huber droht eine längere Pause. Der 29-Jährige soll wegen einer Knorpelabsplitterung operiert werden, wie der Österreichische Skiverband (ÖSV) mitteilte.

Innsbruck/WIsla - Huber ist deshalb vom Weltcup-Auftaktort Wisla abgereist und nach Innsbruck zurückgekehrt. „Ich werde meinem Knie die Zeit für den Wiederaufbau geben und dann mit dem notwendigen Vertrauen in meinen Körper den Fokus voll auf die kommenden Highlights ausrichten“, sagte Huber, der in Peking olympisches Team-Gold gewonnen hatte. Der Winter sei „noch lange nicht vorbei“, stellte der Springer klar. dpa

Kommentare