Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltcup in Klingenthal

Skisprung-Trainer Stöckl fehlt coronabedingt

Alexander Stöckl
+
Wegen eines positiven Coronatests in Isolation: Alexander Stöckl, Cheftrainer von Norwegen.

Norwegens Skisprung-Trainer Alexander Stöckl wird beim zweiten Weltcup-Einzel im sächsischen Klingenthal coronabedingt fehlen.

Klingenthal - Er habe „ein bisschen schlechte Nachrichten“, teilte der Österreicher Stöckl in einer Videobotschaft mit. Sein Corona-Test sei demzufolge „leicht positiv“ ausgefallen. Um Missverständnisse auszuräumen, wurde bei Stöckl ein weiterer PCR-Test gemacht. Das Ergebnis wird für Sonntagabend erwartet, vorher isoliert er sich. Der 48-Jährige hat nach eigenen Angaben keine Symptome. „Mir geht es gut“, sagte Stöckl in dem Video. dpa

Kommentare