Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Skispringen

Wellinger nach Knieproblemen für Weltcup nominiert

Andreas Wellinger
+
Soll in den Weltcup zurückkehren: Andreas Wellinger.

Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger soll zwei Wochen vor den Winterspielen von Peking (4. bis 20. Februar) in den Weltcup zurückkehren.

Titisee-Neustadt - Der 26 Jahre alte Bayer, der das Wochenende im polnischen Zakopane wegen eines Stichs im Knie ausließ, ist für die Springen in Titisee-Neustadt nominiert. Bisher sind nur Karl Geiger, Markus Eisenbichler und Stephan Leyhe für die Reise nach China fest eingeplant. Zwei weitere Plätze sind noch offen und werden an diesem Wochenende zwischen Wellinger, Severin Freund, Pius Paschke und Constantin Schmid ausgesprungen.

„Ich hoffe, dass wir im Hinblick auf die Olympischen Spiele noch zwei oder drei Leute in eine bessere Form bekommen. Die Olympia-Entscheidung wird am Samstagabend nach dem ersten Wettkampf fallen“, kündigte Bundestrainer Stefan Horngacher an. In der nationalen Gruppe kommt Ex-Weltmeister Richard Freitag zu seinem ersten Einsatz in dieser Weltcup-Saison. dpa