Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Ausnahme nach dem Bundesnaturschutzgesetz

Regierung von Oberbayern bestätigt: „Entnahme eines Wolfes in Südostoberbayern gestattet“

Regierung von Oberbayern bestätigt: „Entnahme eines Wolfes in Südostoberbayern gestattet“

Skispringen

Zusätzlicher Weltcup in Deutschland: Titisee springt ein

Titisee-Neustadt
+
Ein Skispringer springt die Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt herunter.

Die deutschen Skispringer haben unmittelbar vor den Olympischen Winterspielen in Peking (4. bis 20. Februar) zwei Heimspiel-Wochenenden.

Frankfurt/Main - Titisee-Neustadt wird am Wochenende 21. bis 23. Januar für das japanische Sapporo einspringen, wie der Weltverband Fis mitteilte. Geplant sind eine Qualifikation am Freitag sowie zwei Einzel am Samstag und Sonntag. In Japan wurden die Wettbewerbe wegen strenger Corona-Einreiseregeln kurzfristig abgesagt.

Auf das Wochenende in Titisee-Neustadt folgen die Wettbewerbe in Willingen, die häufig die Generalprobe vor einem Großereignis darstellen. Der Ersatzort gilt zunächst nur für die Männer. Bei den Skisprung-Frauen sind in Sapporo und Zao (ebenfalls Japan) auch zwei Stationen coronabedingt ausgefallen. dpa

Kommentare