Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wettbewerb in Einsiedeln

Skispringer Freitag fliegt  am Podest vorbei

Richard Freitag
+
Richard Freitag.

Einsiedeln - Der deutsche Skispringer Richard Freitag (Aue) hat beim zweiten Einzelwettbewerb der Sommersaison im schweizerischen Einsiedeln das Podest knapp verpasst.

Der 22-Jährige landete mit 404,2 Punkten auf Rang vier. Den Sieg sicherte sich Vancouver-Olympiasieger Gregor Schlierenzauer aus Österreich (412,5) vor dem Polen Piotr Zyla (406,5) und dem zweiten Österreicher Michael Hayboeck (404,3).

In Abwesenheit von Skiflug-Weltmeister Severin Freund (Rastbüchel) und Andreas Wellinger (Ruhpolding) wurde Dominik Mayländer (Degenfeld) Elfter (377,0), Daniel Wenig aus Berchtesgaden beendete den Wettkampf als Zwölfter (376,8). Marinus Kraus (Oberaudorf) und Andreas Wank (Hinterzarten) komplettierten das Springen auf dem 15. und 19. Platz.

Am nächsten Wochenende machen die Skispringer in Courchevel/Frankreich Station.

sid

Kommentare