Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltcup

Snowboardcrosser Nörl siegt in Krasnojarsk - Berg Vierter

Martin Nörl
+
Sieg in Krasnojarsk: Snowboarder Martin Nörl ist bereit für die Olympischen Spiele.

Die deutschen Snowboardcrosser zeigen sich rund vier Wochen vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Peking in Topform.

Krasnojarsk - Im russischen Krasnojarsk sicherte sich der 28 Jahre alte Martin Nörl seinen zweiten Weltcup-Sieg der Karriere. Paul Berg komplettierte mit Platz vier das starke Gesamtergebnis aus deutscher Sicht.

„Die Bretter sind brutal gut gelaufen. Es lief heute einfach“, stellte Nörl nach seinem Erfolg bei Temperaturen um minus 20 Grad Celsius fest. Zweiter wurde der Franzose Merlin Surget gefolgt von Julian Lüftner aus Österreich.

Am Rande der Wettkämpfe wurden zwei namentlich nicht genannte Aktive positiv auf das Coronavirus getestet. Die für das Wochenende angesetzten Wettkämpfe würden dadurch nicht beeinträchtigt, teilte der Ski-Weltverband FIS mit. dpa

Kommentare