Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rodeln

Taubitz verpasst Sieg beim Weltcup in Sigulda

Taubitz
+
Belegt in Sigulda den zweiten Platz: Rodlerin Julia Taubitz.

Im spannenden Duell um den Sieg im Gesamtweltcup musste Julia Taubitz (Oberwiesenthal) diesmal ihre stärksten Konkurrentin Madeleine Egle den Vortritt lassen.

Sigulda - Die Österreicherin gewann den Rennrodel-Weltcup in Sigulda vor Taubitz und konnte damit den Rückstand auf die im Gesamtklassement führende Taubitz verkürzen. Den Podestplatz knapp verpasst hat Natalie Geisenberger, die auf der engen und schwierigen Bahn in Lettland auf Rang vier kam. Anna Berreiter aus Berchtesgaden wurde Zehnte.

Taubitz musste die Leistung ihrer Konkurrentin nach zwei sehr guten Läufen anerkennen. „Madeleine war uns heute um Weiten voraus und hat eine richtig starke Leistung abgeliefert“, sagte die 25-Jährige. dpa