Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Video zeigt Abschuss durch US-Jets

„Ballon ist down“: USA schießen mutmaßlichen Spionageballon aus China ab

„Ballon ist down“: USA schießen mutmaßlichen Spionageballon aus China ab

Winterspiele in Peking

Teamchef nominiert Langlauf-Staffel: „Junge Kräfte“

Peter Schlickenrieder
+
Peter Schlickenrieder ist der Cheftrainer der deutschen Langlaufer.

Der deutsche Langlauf-Teamchef Peter Schlickenrieder hat sein Quartett für das olympische Staffelrennen der Männer nominiert. Janosch Brugger, Friedrich Moch, Florian Notz, und Lucas Bögl sollen am Sonntag den Winterspiele-Wettkampf über 4 x 10 Kilometer bestreiten.

Zhangjiakou - „Wir starten mit den jungen Kräften, die erfahrenen Athleten hinten drauf“, sagte Schlickenrieder. Er rechnet damit, dass es der an Position zwei laufende 21 Jahre alte Moch mit den schwersten Gegnern zu tun bekommt.

Zu den Medaillenkandidaten zählt die deutsche Mannschaft ab 8 Uhr (ARD und Eurosport) nicht. Es gebe vier, fünf Teams, an denen man nur sehr schwer vorbeikomme, sagte Schlickenrieder in Zhangjiakou. dpa

Kommentare