Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Winterspiele in Peking

Wegen großer Kälte: Teamsprint der Langläufer vorgezogen

Katharina Hennig
+
Langläuferin Katharina Hennig wird im Teamsprint mit Katherine Sauerbrey an den Start gehen.

Wegen der extremen Kälte im chinesischen Zhangjiakou sind die olympischen Teamsprint-Wettbewerbe der Langläuferinnen und Langläufer vorgezogen worden.

Zhangjiakou - Die Qualifikation startet nun am Mittwoch um 15.15 Uhr Ortszeit (8.15 Uhr/MEZ), die Finals beginnen um 17.15 Uhr Ortszeit (10.15 Uhr/MEZ). Ursprünglich waren die Rennen jeweils 105 Minuten später angesetzt gewesen.

Bei den Frauen starten die beiden Staffel-Silbergewinnerinnen Katharina Hennig und Katherine Sauerbrey für das deutsche Team. Bei den Männern gehen Albert Kuchler und Janosch Brugger ins Rennen, wie der Deutsche Skiverband am Dienstag mitteilte.

In den chinesischen Bergen macht große Kälte den Sportlern zu schaffen. Beim Skisprung-Teamwettkampf sanken die Temperaturen auf unter minus 20 Grad. Für die kommenden Tage ist die Prognose ähnlich. Das Langlaufstadion liegt nur wenige hundert Meter von der Skisprungschanze entfernt. dpa