Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltcup in Ruka

Widriges Wetter: Langlauf später, Kombi-Springen abgesagt

Wind
+
Beim Weltcup in Ruka sorgt widriges Wetter für Probleme.

Wegen zu niedriger Temperaturen ist der Start des Weltcup-Verfolgungsrennens der Skilangläuferinnen ein weiteres Mal verschoben worden. Der Wettkampf, der erst um 10.20 Uhr und dann um 11.00 Uhr in Ruka beginnen sollte, ist nun um 13.45 Uhr geplant.

Ruka - Am Morgen wurden am Weltcuport Temperaturen von weniger als minus 20 Grad Celsius gemessen. Die Jury will die Situation weiter beobachten und über mögliche weitere Verschiebungen informieren. Das Rennen der Männer in der freien Technik ist um 12.30 Uhr angesetzt.

Bei den Kombinierern, die auch in Ruka antreten, ist das Springen am Vormittag wegen zu starken Windes abgesagt worden. Stattdessen wird der sogenannte PCR-Durchgang, der bereits am Donnerstag für einen solchen Absagefall durchgeführt wurde, herangezogen. dpa

Kommentare