Bereits sechs Zwischenfälle

Wegen Brandgefahr: Apple ruft bestimmte MacBook Pro-Geräte zurück

+
Apple ruft die Batterien einer "begrenzten Anzahl" von 15-Zoll-MacBook Pro-Geräten zurück.

Apple ruft die Batterien von bestimmten MacBook Pro-Geräten zurück. Diese könnten nach eigener Aussage ein Brandrisiko darstellen.

Wegen Brandgefahr ruft Apple die Batterien einer "begrenzten Anzahl" von 15-Zoll-MacBook Pro-Geräten zurück. Bei den Geräten einer älteren Generation könne die Batterie überhitzen und so ein Brandrisiko darstellen, teilte Apple mit. Betroffen seien Geräte, die hauptsächlich zwischen September 2015 und Februar 2017 verkauft worden seien. Apple tauscht die Batterien kostenlos aus. Dies kann zwei bis drei Wochen dauern, wie das Unternehmen mitteilte.

Apple: Keine Angabe zur Anzahl der Geräte

Apple machte keine Angaben zur Anzahl der betroffenen Geräte. In China sind es nach Behördenangaben rund 63.000. Demnach gab es sechs "Zwischenfälle" mit erhitzten Laptops des Typs in der Volksrepublik.

Auch ein Aldi-Produkt hält böse Überraschungen für die Kunden bereit und muss nun zurückgerufen werden. Es drohen Holzsplitter im Magen.

Währenddessen hat auch Edeka ein beliebtes Produkt zurückgerufen. Der Verzehr des Lebensmittels könnte für Verbraucher gefährlich werden - und zu Verletzungen führen.

afp

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT