Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Generalstreik in Frankreich

Bahnstreik in Frankreich: Mehr als die Hälfte der TGV-Verbindungen fällt aus

Bahnstreik in Frankreich
+
Wegen des Bahnstreiks in Frankreich müssen sich Zugreisende auch am zweiten Tag wieder auf massive Ausfälle einstellen.

Wegen des Generalstreiks bei der französischen Eisenbahn fällt am Mittwoch voraussichtlich erneut mehr als die Hälfte der 24 Fernzugverbindungen zwischen Deutschland und Frankreich aus.

Paris/Karlsruhe - Die Bahn versuche auf den TGV-Verbindungen zwischen Stuttgart und Paris sowie zwischen Stuttgart und Marseille den Ausfall des französischen Bahnpersonals mit deutschen Kollegen zu kompensieren, teilte ein Sprecher in Stuttgart mit.

Welche Verbindungen genau ausfallen, war zunächst nicht bekannt. Informationen bietet die Deutsche Bahn auf ihrer Internetseite und über die App DB Streckenagent.

Die französischen Eisenbahner streiken aus Protest gegen die von der Regierung angekündigte Bahnreform. 77 Prozent der Lokführer wollen die Arbeit niederlegen, wie das Bahnunternehmen SNCF bekanntgab. Der Konflikt könnte sich wochen- oder monatelang ziehen. Weitere Arbeitsniederlegungen der französischen Eisenbahner seien bis Ende Juni 2018 angedacht, hieß es bei der Deutschen Bahn.

dpa

Kommentare