Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

„Sehen uns gezwungen zu handeln“

Nach Niederlage gegen Dresden: TSV 1860 München trennt sich von Cheftrainer Köllner

Nach Niederlage gegen Dresden: TSV 1860 München trennt sich von Cheftrainer Köllner

Finanzkonzern

Deutsche Bank: Aktienrückkauf und Dividende

Deutsche Bank
+
Die Deutsche Bank meldet sich mit Zahlen.

Analysten rechnen für das Gesamtjahr 2021 mit einem Milliardengewinn für die Deutsche Bank. Genaue Zahlen will die Bank am Donnerstag bekanntgeben.

Frankfurt/Main - Die Deutsche Bank will Aktien im Volumen von mehr als 300 Millionen Euro zurückkaufen und im Gegensatz zum Vorjahr wieder eine Dividende ausschütten.

Der Aktienrückkauf solle noch in der ersten Jahreshälfte abgeschlossen sein, teilte das Dax-Unternehmen am Mittwoch nach Börsenschluss mit. Alle Genehmigungen lägen dafür vor.

Pro Aktie sollen Aktionäre für das abgeschlossene Geschäftsjahr 20 Cent erhalten. Experten hatten zuletzt mehr erwartet. Den Angaben nach plant die Deutsche Bank damit eine Kapitalausschüttung in Höhe von rund 700 Millionen Euro an ihre Anteilseigner. Dies solle der erste Schritt des Ziels sein, über die Zeit Kapital in Höhe von fünf Milliarden Euro auszuschütten. Auf der Handelsplattform Tradegate legte der Aktienkurs in einer ersten Reaktion leicht zu.

Im vergangenen Jahr hat die Deutschen Bank ihren Gewinn aller Voraussicht nach deutlich gesteigert. Analysten rechnen für das Gesamtjahr 2021 mit einem Milliardengewinn. Die genauen Zahlen veröffentlicht der Konzern an diesem Donnerstag (7.00 Uhr). dpa

Kommentare