Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Börse

Dax und MDax markieren neue Rekordhochs

+
Der Dax hat am Mittwoch dank positiver Vorgaben bei 9643 Punkten ein neues Rekordhoch markiert.

Frankfurt/Main - Der Dax hat am Mittwoch dank positiver Vorgaben bei 9643 Punkten ein neues Rekordhoch markiert.

Auch die Meldung, dass die Aussichten für die globale Wirtschaft nach Einschätzung der Weltbank so gut sind wie lange nicht mehr, sorgte für eine freundliche Stimmung. Zuletzt notierte der deutsche Leitindex 0,90 Prozent fester bei 9626 Punkten. Auch die anderen Indizes präsentierten sich in guter Verfassung: Der MDax gewann zur Wochenmitte 0,82 Prozent auf 16 844 Punkte und markierte bei 16 860 Punkten ebenfalls den höchsten Stand seiner Geschichte. Für den TecDax ging es um 1,41 Prozent auf 1244 Punkte nach oben - zuletzt hatte sich der Auswahlindex vor zwölf Jahren so stark gezeigt. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,54 Prozent.

Für Kursausschläge sorgten auch Analystenkommentare. Eine deutliche Kurszielanhebung ließ die Aktien von Dax-Spitzenreiter Lufthansa um 4,25 Prozent steigen. Auch bei der Allianz sorgten Studien für ein Plus von 2,32 Prozent.

Die BMW-Aktien legten dank eines Berichts, wonach der chinesische Joint-Venture-Partner Brilliance dem Gemeinschaftsunternehmen 2014 ein weiteres Absatzplus zutraut, um 1,24 Prozent zu. An der MDax-Spitze verteuerten sich die Fraport-Titel um 3,99 Prozent. Das angestrebte Passagierplus an Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt sah ein Börsianer im Rahmen bisheriger Aussagen. Ein anderer Experte verwies zudem auf einen Medienbericht. Diesem zufolge ist Michael Groschek - nordrhein-westfälischer Verkehrsminister und Mitglied der Experten-Kommission von Bund und Ländern - für eine Aufhebung des Nachtflugverbots an den wichtigsten Flughäfen.

dpa

Kommentare