Personalmangel: Viele Krankenhäuser schließen OP-Säle

+
Herzoperation in eine OP-Saal (archivbild). Viele deutsche Krankenhäuser müssen wegen Personalmangels offenbar ihre Operationssäle schließen.

Frankfurt/Main - Horror-Nachricht für Patienten: Zahlreiche deutsche Krankenhäuser müssen wegen Personalmangels offenbar ihre Operationssäle schließen.

Das sei das Ergebnis einer Studie, für die Wissenschaftler der Fachhochschule Frankfurt am Main bundesweit 150 Krankenhäuser und damit rund zehn Prozent der deutschen Kliniken befragt hätten, teilte die Hochschule am Mittwoch mit. 30 Prozent der untersuchten Kliniken können demnach ihre OP-Säle nicht mehr betreiben, da ihnen nicht genug Pflegekräfte für den OP- und Anästhesiebereich zur Verfügung stünden.


Ein Viertel der Häuser hätte angegeben, die OP-Leistungen zumindest einschränken zu müssen. Rund zwei Drittel der befragten Kliniken versuchen demnach, den Mangel an Pflegekräften mit Überstunden zu kompensieren. 75 Prozent hätten von Problemen bei der Besetzung freier Stellen berichtet.

Diesen Berufen vertrauen wir

Platz 1: Feuerwehrleute
Platz 1: Feuerwehrleute genießen das VErtrauen von 93 Prozent der Befragten. © dpa
Platz 2: Piloten, hier Chelsey Sullenberger, der Held vom Hudson River
Platz 2: Piloten, hier Chelsey Sullenberger, der Held vom Hudson River © dpa
Platz 3: Krankenschwestern
Platz 3: Krankenschwestern werden von 90 Prozent der Menschen vertrauenswürdig eingeschätzt. © dpa
Platz 4: Apotheker
Platz 4: Apotheker genießen 86 Prozent Vertrauen. © dpa
Platz 5: Ärzte
Platz 5: Ärzte sind mit 84 Prozent vorne dabei. © dpa
Platz 6: Polizisten
Platz 6: Polizisten haben sich 75 Prozent des Vertrauens erworben. © dpa
Platz 7: Landwirte
Platz 7: Landwirte sind für 70 Prozent der Menschen vertrauenswürdig. © dpa
Platz 8: Lehrer
Platz 8: Lehrer erreichen immerhin 59 Prozent. © ap
Platz 9: Richter
Platz 9: Richter sind mit 58 Prozent direkt dahinter. © dpa
Platz 10: Taxifahrer
Platz 10: Taxifahrer erreichen mit Pfarrern und Pristern je 52 Prozent. © Marcus Schlaf
Platz 10: Pfarrer und Priester
Platz 10: Pfarrer und Priester (52 Prozent) © dpa
Platz 11: Meteorologen
Platz 11: Meteorologen glauben nur 51 Prozent der Menschen ihre Prognosen. © dpa
Platz 12: Anwälte
Platz 12: Anwälte genießen nur das Vertrauen jedes zweiten Befragten. © dpa
Platz 13: Journalisten
Platz 13: Journalisten können nur jeden vierten Befragten überzeugen. Ebenso Reiseveranstalter. © dpa
Platz 13: Reiseveranstalter
Platz 13: Reiseveranstalter (24 Prozent) © ap
Platz 14: Finanzberater
Platz 14: Finanzberater erreichen 19 Prozent und damit nicht mal jeden fünften Befragten. © dpa
Platz 15: Gewerkschaftsführer
Platz 15: Gewerkschaftsführer sind bei 16 Prozent gut angesehen. © dpa
Platz 16: Fußballspieler
Platz 16: Fußballspieler wie Michael Ballack sind für 12 Prozent glaubwürdig. © dpa
Platz 17: Autoverkäufer
Platz 17: Autoverkäufer erreichen noch das Vertrauen jedes zehnten Befragten. © dpa
Platz 18: Politiker
Platz 18: Politiker wie Schröder oder Putin stehen mit sieben Prozent nicht gut da. © dpa

“Die Leistungsfähigkeit eines OP-Bereichs hängt nicht nur von den Operateuren und Anästhesisten ab, sondern auch in hohem Maße von dort eingesetzten Pflegepersonal“, sagte Studienleiter Thomas Busse. Zudem sei der OP-Bereich der “Motor einer jeden chirurgischen Klinik“. Wenn dieser stottere, habe das Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit des gesamten Krankenhauses, sagte der Wissenschaftler.

Eine Ursache für die Missstände liegt laut Studie in der geringen Attraktivität des Pflegeberufs.

dpa

Kommentare