Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Inflation

Verbraucherschutz: Keine Mehrwertsteuer auf Obst und Gemüse

Einkauf im Supermarkt
+
Eine Kundin steht in der Obst- und Gemüseabteilung eines Supermarkts.

Die Preise steigen, viele Menschen haben Schwierigkeiten, Energie und Lebensmittel zu bezahlen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband fordert weitere Entlastungen.

Berlin - Als Ausgleich für stark steigende Preise hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) eine Abschaffung der Mehrwertsteuer auf bestimmte Nahrungsmittel gefordert.

„Für gesunde Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte sollte die Mehrwertsteuer abgeschafft werden, damit es für alle Verbraucherinnen und Verbraucher leichter ist, sich gesund zu ernähren“, sagte vzbv-Vorständin Ramona Pop den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Zudem hätten die Sozialverbände recht mit ihrer Forderung, Transferleistungen zu erhöhen, um Preissteigerungen auch bei Lebensmitteln aufzufangen.

Energie und Lebensmittel waren zuletzt kräftig im Preis gestiegen. Forderungen nach weiteren Entlastungen wurden laut. dpa

Kommentare