To-do-Liste

Herbst im Garten: 10 Arbeiten, die noch vor dem Winter anstehen – Rasen, Gartenschlauch, Laub

Blätter in einer Regenrinne.
1 von 10
Im Herbst sollten Sie unbedingt die Regenrinnen von Laub befreien.
Mehrere Gartenschläuche auf einer Wiese.
2 von 10
Auch der (entleerte) Gartenschlauch überwintert besser im Warmen.
Eine Seerose in einem Teich.
3 von 10
Wenn Sie einen Gartenteich haben, sollten Sie Technik wie Teichpumpe und Filteranlage ausschalten, reinigen und im Warmen lagern.
Ein Eisfreihalter in einem zugefrorenen Teich.
4 von 10
Eisfreihalter im Teich lassen das Wasser nie komplett zufrieren und ermöglichen, dass Fische auch in niedrigen Gewässern immer genügend Sauerstoff haben.
Hände, die Laub in eine volle Laubtonne geben.
5 von 10
Laub sammeln Sie am besten nach dem ersten Frost ein.
Ein leicht verrosteteter Wasserhahn.
6 von 10
Auch die Wasserleitung zum Außenwasserhahn sollten Sie von innen absperren und den Hahn öffnen, damit kein Schaden entsteht.
Ein Mann, der eine Pflanze gießt.
7 von 10
Gießkannen sollten Sie vor dem ersten Frost entleeren und außerdem kopfüber aufbewahren, damit es nicht hineinschneien kann.
Ein Apfelbaum wird beschnitten.
8 von 10
Im Oktober sollten Sie Obstgehölze noch einmal schneiden, damit diese Kraft für das Frühjahr sammeln.

Im September und Oktober ist die perfekte Zeit, den Garten auf den Winter vorzubereiten: 10 Arbeiten, die noch im Herbst anstehen.

Wer meint, im Herbst muss nur ein wenig Laub aufgefegt werden, der irrt. Wenn der erste Frost einsetzt, ist es für viele Pflanzen, aber auch einige Geräte und Objekte im Garten meist schon zu spät. Denn im Herbst sollten Sie sich vor allem um empfindliche Stauden kümmern und den Rasen von Laub befreien. Aber es gibt auch weitere wichtige Aufgaben, die Sie in der Fotostrecke finden.

Rubriklistenbild: © Harald-Biebel/Imago

Kommentare